Startseite der Cocker unsere Hunde Welpen Galerie Über uns Kontakt
© Alexandra Keiblinger, 2017  

Englischer Cocker Spaniel

Der Englische Cocker Spaniel (English Cocker Spaniel) ist eine von der FCI anerkannte britische Hunderasse (FCI-Gruppe 8). Cocker Spaniels sind Jagdhunde, die aber auch hervorragend als Familienhunde gehalten werden können. Der Cocker Spaniel ist ein fröhlicher, anhänglicher und sensibler, manchmal auch etwas eigensinniger Hund. Er ist sehr anpassungsfähig, braucht jedoch regelmäßige und ausgiebige Beschäftigung und viel Kontakt zum Menschen. Für die Zwingerhaltung ist ein Cocker nicht geeignet. Am liebsten verbringt er seine Zeit mit seiner Familie. Es gibt Cocker in verschiedenen Farben, wobei prinzipiell zwischen einfärbig (rot, schwarz, schwarz mit loh,...) und mehrfärbig (schwarz-weiß, orangeschimmel, blauschimmel,...) unterschieden wird. Das Haarkleid ist weich und seidig und braucht regelmäßige Pflege (bürsten, trimmen).

Die Farbe Zobelschimmel

Zobelfarbene Cocker haben eine hellere Grundfarbe in rotbraun (loh) und eine dünklere Deckfarbe. Die hellere Farbe ist im Gesicht (typische Maske), am Bauch und an den Beinen zu sehen. Der Rest des Hundes erscheint dünkler, wobei hier jedes einzelne Haar zweifärbig ist - an der Basis loh und an der Spitze braun od. schwarz. Wie ausgeprägt die Zobelzeichnung ist, ist von Hund zu Hund verschieden. Bereits um 1900 wurden im Zuchtbuch des amerikanischen Kennelklubs zobelfarbene Hunde eingetragen (meist unter der Bezeichnung “mahagoni”). Da die amerikanischen Bestände aus Importen aus dem englischen Mutterland der Rasse aufgebaut wurden, muß es eigentlich auch hier schon Tiere gegeben haben, die zobelfarben waren od. zumindest Träger dieser Farbe. 1938 wurde die erste zobelfarbene Hündin in Amerika detailliert beschrieben. 1976 der erste Wurf zobelfarbener Hunde in Großbritannien. Allen Nachforschungen nach ist davon auszugehen, dass Zobel keine Mutation (oder gar ein Gendefekt ist), sondern eine alte Farbe, die aber gewisse genetische Vorraussetzungen benötigt (z.B. einen Erbanteil rezessives Rot), um aufzutreten. Mit der Zeit wurden zobelfarbene Hunde mit mehrfärbigen gekreuzt und es entstanden Zobelbunte, also Zobelschimmel, Zobel-Weiß, Braunzobelschimmel, usw. Diese Farbenvielfalt wurde dem Mutterland England offensichtlich doch zu viel und die Farbe Zobel wurde 2012 aus dem FCI-Standard gestrichen bzw. als “unerwünscht” definiert. Welche Gründe da genau dahinterliegen, darüber kann nur spekuliert werden. Eine medizinisch-genetische Begründung (also z.B.: alle zobelfarbenen Cocker haben einen bestimmten Gendefekt, eine bestimmte Erkrankung,...) gibt es definitiv nicht! Derzeit ist es -zumindest in Österreich- unmöglich eine Zuchtberechtigung für zobelfarbene Cocker zu bekommen. Mit Hunden, die vor der Streichung aus dem Standard, eine Zuchtberechtigung hatten, darf aber weiterhin gezüchtet werden. Nichtsdestotrotz ist die schöne Farbe Zobel somit leider vom Aussterben bedroht.
of Amazing Kindness Hobbyzucht - Englischer Cocker Spaniel der Cocker